Der Kakteengarten

Etwas versteckt auf dem Gelände der Baumschule Langhirt befindet sich ein Kakteengarten, welcher neben frostbeständigen Feigenkakteen (Opuntia) auch andere winterharte Sukkulenten beherbergt.

Kakteen benötigen einen vollsonnigen Standort und einen Boden mit guter Drainage, da sie nässeempfindlich sind. Um einen optimalen Wasserabzug zu gewährleisten, ist der etwa 20 Quadratmeter große Garten als Hochbeet angelegt.

Eine Tuffsteinmauer stellt die Einfassung des Beetes dar, daß mit Drainageschotter und Dachgartensubstrat gefüllt ist. Darauf wurde mit Kalksteinen eine schroffe Wüstenlandschaft modelliert.

Nun konnten die stacheligen Gewächse, die man am besten mit einer Grillzange anpackt, eingepflanzt werden.

Zum Schluss haben wir die Pflanzfläche mit einer dünnen Schicht Kalksplitt abgedeckt.

Ein mobiler Folientunnel bewahrt die Pflanzen im Winter vor Nässe. Ein Frostschutz ist nicht erforderlich.

Im Frühjahr ist eine kräftige Düngung nötig, da Feigenkakteen Starkzehrer sind. Ansonsten ist kaum Pflege notwendig.

Feigenkaktus (Opuntia)
Feigenkaktus (Opuntia)
Feigenkaktus (Opuntia)
Feigenkaktus (Opuntia)
Cylindropuntia imbricata
Cylindropuntia imbricata
Verschiedene Dachwurz (Sempervivum)
Verschiedene Dachwurz (Sempervivum)
Dachwurzblüte
Dachwurzblüte
Mittagsblume (Delosperma cooperi)
Mittagsblume (Delosperma cooperi)
Fettblatt (Sedum 'Weihenstephaner Gold')
Fettblatt (Sedum ‚Weihenstephaner Gold‘)
Walzenwolfsmilch (Euphorbia myrsinites)
Walzenwolfsmilch (Euphorbia myrsinites)
Winterharte Agave
Winterharte Agave
Yucca filamentosa ,Golden Sword'
Yucca filamentosa ,Golden Sword‘
Eine Opuntie im Schnee
Eine Opuntie im Schnee

Der Garten kann während der Öffnungszeiten der Baumschule besichtigt werden.

Text und Fotos: Bastian Langhirt