Der Waldgarten

Unser Waldgarten wurde im Jahre 2009 angelegt und bildet das Verbindungsstück zwischen dem „Garten am Wasserfall“ und dem „Garten der Annabelle“.

Vor der Anlange war dieses Gelände eine unbegehbare, mit allerhand Gestrüpp zugewucherte Böschung entlang eines natürlichen Bachlaufes.

Durch diesen „Dschungel“ bahnten wir uns einen Weg, Bäume und Sträucher wurden aufgeastet und ausgelichtet. Um die steile Böschung abzufangen errichteten wir eine niedrige Mauer aus Wasserbausteinen, an deren Fuße sich nun ein Splittweg entlang schlängelt. Es musste auch eine kleine Treppe gebaut werden.

Die Bäume, welche den „Wald“ in unserem Waldgarten bilden, stehen dort schon seit Jahrzehnten. Es findet sich eine Gruppe von bereits hohen Lawsons Scheinzypressen (Chamaecyparis lawsoniana), eine große Vogel-Kirsche (Prunus avium), viele alte Haselnußsträucher (Corylus avellana), ein knorrig gewachsener Weißdorn (Crataegus monogyna) und eine mächtige Stieleiche (Quercus robur).

Besonders unter den Zypressen gestaltete sich die Bepflanzung als schwierig, da unter ihnen der Boden sehr trocken ist und die Pflanzen mit wenig Licht auskommen müssen. Bewährt haben sich hier: Maiglöckchen (Convallaria majalis), Elfenblume (Epimedium x rubrum), verschiedene Efeu (Hedera helix-Sorten)Waldmarbel (Luzula sylvatica), Duft-Salomonssiegel (Polygonatum odoratum), Waldsteinie (Waldsteinia ternata), sowie einige Farne.

Im oberen, nicht so trockenen Teil des Gartens gedeihen aber auch Hortensien. Wir pflanzten Samthortensien (Hydrangea aspera)Eichenblättrige Hortensien (Hydrangea quercifolia) und diverse Gartenhortensien (Hydrangea macrophylla).

An Stauden gibt es dort Kanada-Haselwurz (Asarum canadense), Tafelblatt (Astilboides tabularis), Bergenien (Bergenia), Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla), Elfenblumen (Epimedium) in verschieden Arten, diverse Lenzrosen (Helleborus orientalis Hybriden),  Kastanienblättriges Schaublatt (Rodgersia aesculifolia), Hänge-Goldglocke (Uvularia grandifloraund noch vieles mehr.

Farne dürfen natürlich nicht fehlen: Hirschzungenfarn (Asplenium scolopendrium), Japanischer Regenbogenfarn (Athyrium niponicum ‚Metallicum‘),  Sichelfarn (Cyrtomium fortunei), Goldschuppenfarn (Dryopteris affinis), Wurmfarn (Dryopteris filix-mas)Straußfarn (Matteuccia struthiopteris), Tüpfelfarn (Polypodium vulgare) sowie Schmaler Filigranfarn (Polystichum setiferum ‚Proliferum‘wurden hier angesiedelt.

Eine kleine Rarität ist Monster-Kastanie (Aesculus hippocastanum ‚Monstrosa‘), welche durch ihre verbänderten Triebe auffällt.

Der Waldgarten

Treibt Ausläufer: Straußfarn (Matteuccia struthiopteris)
Treibt Ausläufer: Straußfarn (Matteuccia struthiopteris)
Maiglöckchen (Convallaria majalis)
Maiglöckchen (Convallaria majalis)
Duft-Salomonssiegel (Polygonatum odoratum)
Duft-Salomonssiegel (Polygonatum odoratum)

Der Waldgarten

Der Waldgarten

Die Ramblerrose 'Bobby James' beginnt die alte Stieleiche (Quercus robur) zu erklimmen.
Die Ramblerrose ‚Bobby James‘ beginnt die alte Stieleiche (Quercus robur) zu erklimmen.
 Kastanienblättriges Schaublatt (Rodgersia aesculifolia)
Keine Kastanie, sondern das Kastanienblättrige Schaublatt (Rodgersia aesculifolia).
Mystische Lichtinstallation
Mystische Lichtinstallation
Samthortensie (Hydrangea aspera)
Samthortensie (Hydrangea aspera)
Eichenblättrige Hortensie (Hydrangea quercifolia)
Eichenblättrige Hortensie (Hydrangea quercifolia)
 Haselnuss (Corylus avellana)
Haselnuss (Corylus avellana)
Waldmarbel (Luzula sylvatica)
Waldmarbel (Luzula sylvatica)
 Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium 'Album')
Herbst-Alpenveilchen (Cyclamen hederifolium ‚Album‘)
Herbstlaub der Haselnuss-Sträucher (Corylus avellana)
Herbstlaub der Haselnuss-Sträucher (Corylus avellana)
Im Herbst
Im Herbst
24379180203_7dbad74443_k
Die immergrüne Japan-Gold-Segge (Carex oshimensis ‚Evergold‘), sticht auch im Winter heraus.
Immergrün: Verschiedene Efeu Sorten (Hedera) sowie Waldmarbel (Luzula sylvatica).
Immergrün: Verschiedene Efeu Sorten (Hedera) sowie Waldmarbel (Luzula sylvatica).
Himalaja-Fleischbeere (Sarcococca hookeriana var. digyna)
Himalaja-Fleischbeere (Sarcococca hookeriana var. digyna)

Siehe auch: „Sarcococca hookeriana – Duftgehölz für die dunkle Seite des Gartens

Monster-Kastanie (Aesculus hippocastanum 'Monstrosa')
Monster-Kastanie (Aesculus hippocastanum ‚Monstrosa‘)
Winterlinge (Eranthis hyemalis)
Winterlinge (Eranthis hyemalis)

Siehe auch: „Die Winterlinge

 Lenzrose (Helleborus orientalis Hybride)
Lenzrose (Helleborus orientalis Hybride)
 Lenzrose (Helleborus orientalis Hybride)
Lenzrose (Helleborus orientalis Hybride)
Laubaustrieb der Monster-Kastanie (Aesculus hippocastanum 'Monstrosa').
Laubaustrieb der Monster-Kastanie (Aesculus hippocastanum ‚Monstrosa‘).
Elfenblume (Epimedium x rubrum)
Elfenblume (Epimedium x rubrum)
Waldmarbel (Luzula sylvatica)
Waldmarbel (Luzula sylvatica)
Hornkraut (Cerastium)
Hornkraut (Cerastium)
 Bärlauch (Allium ursinum)
Bärlauch (Allium ursinum)
Schachbrettblume (Fritillaria meleagris)
Schachbrettblume (Fritillaria meleagris)
Flacher Filigranfarn (Polystichum setiferum 'Proliferum Herrenhausen') im Austrieb.
Flacher Filigranfarn (Polystichum setiferum ‚Proliferum Herrenhausen‘) im Austrieb.
Japanischer Regenbogenfarn (Athyrium niponicum 'Metallicum')
Japanischer Regenbogenfarn (Athyrium niponicum ‚Metallicum‘)

Der Garten ist zu jeder Jahreszeit interessant, selbst im Winter kann er mit seinen vielen immergrünen Pflanzen und einigen Winterblühern einiges bieten.

Text und Fotos: Bastian Langhirt


Besuchen Sie uns auch auf:

Facebook

Facebook
facebook.com/langhirtsgartenblog

 

Twitter

Twitter
twitter.com/LGartenblog

 

InstagramInstagram
instagram.com/langhirtsgartenblog