Gefrorene Gärten

Am Neujahrstag war alles draußen mit einer dicken Schicht aus Raureif überzogen. Man fühlte sich wie in einem Wintermärchen.

Da die letzten Winter doch recht matschlastig waren, konnte ich mir dieses spektakuläre Naturschauspiel nicht entgehen lassen. Gut eingepackt ging ich direkt morgens mit dem Fotoapparat raus in den Garten.

Mein (tiefgefrorener) Garten
Mein (tiefgefrorener) Garten
Miscanthus sinensis (Chinaschilf)
Miscanthus sinensis (Chinaschilf)

Hakonechloa macra 'Aureola' (Japan Berggras)
Hakonechloa macra ‚Aureola‘ (Japan Berggras)

Huberts Bauerngarten: Die Gemüsebeete sind geräumt und umgegraben.
Huberts Bauerngarten: Die Gemüsebeete sind geräumt und umgegraben.
Am alten Teich
Am alten Teich
Miscanthus sinensis 'Gracillimus' (Chinaschilf)
Miscanthus sinensis ‚Gracillimus‘ (Chinaschilf)
Auch im Winter grün: Chamaecyparis lawsoniana (Lawsons Scheinzypresse) im Waldgarten
Auch im Winter grün: Chamaecyparis lawsoniana (Lawsons Scheinzypresse) im Waldgarten
Molinia arundinacea ‚Karl Foerster‘ (Hohes Pfeifengras) im Malergarten
Molinia arundinacea ‚Karl Foerster‘ (Hohes Pfeifengras) im Malergarten
Sedum Telephium-Hybride ‚Herbstfreude‘ (Hohe Fetthenne)
Sedum Telephium-Hybride ‚Herbstfreude‘ (Hohe Fetthenne)

Fotografie: Bastian Langhirt