Umgestaltung von Bastians Garten

Mitte August 2016: Urlaub, endlich Urlaub!

Erst mal eine Woche mit der Familie an die niederländische Nordseeküste. Keine Gärten, keine Pflanzen, nur Sand und Meer.

Wieder Zuhause und noch zwei Wochen Urlaub was tun?

Natürlich am eigenen Garten weiterarbeiten!

Schon seit längeren wollte ich meine alten ungenutzten Kleingewächshäuser, die auf dem Betriebsgelände der Baumschule standen, in meinem Garten integrieren. In den Häusern hatte ich winterharte Kakteen und Sukkulenten kultiviert, dies jedoch vor ein paar Jahren aus Zeitgründen aufgegeben.

Einen Standort für die Häuser zu finden war nicht ganz einfach. Mein Garten ist abschüssig und an keiner Stelle eben. So sind größere Erdbewegungen notwendig, entweder muss Grund abgetragen oder aufgeschüttet werden. Ich entschied mich für das Aufschütten, da der Boden sehr schwer und lehmhaltig ist.

Der Lehmboden ist nur im Sommer mit schweren Maschinen befahrbar, ohne allzu große Flurschäden zu verursachen. Mitte August war es sehr trocken, ich hatte Urlaub, der Umgestaltung meines Gartens stand nichts im Wege.

„Umgestaltung von Bastians Garten“ weiterlesen

Gefrorene Gärten

Am Neujahrstag war alles draußen mit einer dicken Schicht aus Raureif überzogen. Man fühlte sich wie in einem Wintermärchen.

Da die letzten Winter doch recht matschlastig waren, konnte ich mir dieses spektakuläre Naturschauspiel nicht entgehen lassen. Gut eingepackt ging ich direkt morgens mit dem Fotoapparat raus in den Garten.

„Gefrorene Gärten“ weiterlesen

Der Garten unter dem Kirschbaum

Im Garten meiner Eltern steht ein schon sehr alter Süßkirschbaum, den mein Großvater vor langer Zeit gepflanzt hat und der mittlerweile schon über 20 m hoch ist.

Im Zuge einer Umgestaltung, vor ein paar Jahren, musste das starke Gefälle des Gartens ausgeglichen werden. Es wurde eine Mauer errichtet und Erde aufgefüllt, damit wir eine neue Terrasse anlegen konnten.

„Der Garten unter dem Kirschbaum“ weiterlesen