Winterblühende Gehölze

Diese Gehölze für den Garten erfreuen uns auch in der kalten und meist grauen Jahreszeit mit ihrem Blütenflor:

Abeliphyllum distichum (Schneeforsythie)

Das etwa 1,5 bis 2 Meter hoch werdende, sparrig wachsende Gehölz mit zierlichen Zweigen, überrascht uns im Vorfrühling mit seinen weißen Blüten, die denen einer Forsythie ähneln und stark nach Mandeln duften.

Abeliphyllum distichum (Schneeforsythie)

Chimonanthus praecox (Chinesische Winterblüte)

Von Januar bis März erscheinen becherförmige gelbe Blüten, die einen Geruch verströmen welcher Vanille erinnert. Der Strauch braucht einige Jahre um zur Blüte zu kommen. Die Wuchshöhe beträgt etwa 3 Meter.

Cornus mas (Kornelkirsche)

Die in Europa heimischen Kornelkirsche (Cornus mas) wächst als Strauch oder kleiner Baum und kann eine Höhe von etwa 4 bis 6 Meter hoch erreichen. Die hellgelben Blüten erscheinen von März bis April.

Cornus mas ‚Red Star‘
Cornus officinalis (Asiatische Kornelkirsche)

Corylus avellana (Haselnuss)

Die allseits bekannten heimischen Haselnusssträucher, sowie deren Frucht- und Kultursorten sind wertvolle Winterblüher (Februar-März). Für kleinere Gärten oder als Kübelpflanze können wir die Sorten ‚Scooter‘ (Zwergform der Korkenzieherhaselnuss)  und  ‚Anny’s Purple Dream‘ (kleinwüchsige rotlaubige Form) empfehlen.

Corylus avellana (Gemeine Hasel)

Hamamelis (Zaubernuss)

Zaubernüsse gibt es in verschiedenen Blütenfarben, von hellgelb über orange bis braunrot. Sie blühen von Februar bis April. Diese Solitärgehölze werden je nach Sorte 2 bis 4 Meter hoch.

Hamamelis x intermedia ‚Aurora‘
Hamamelis x intermedia ‚Cyrille‘
Hamamelis x intermedia ‚Pallida‘
Hamamelis japonica ‚Pendula‘
Hamamelis vernalis ‚Lombarts Weeping‘

Jasminum nudiflorum (Winter-Jasmin)

Eine interessante Pflanze zur Begrünung von Böschungen oder auch Zäunen und Hauswänden (mit Kletterhilfe). Die leuchtend gelben Blüten erscheinen bereits im Dezember und erfreuen uns dann bis März.

Jasminum nudiflorum (Winter-Jasmin)

Lonicera x purpursii (Winter-Heckenkirsche)

Diese Geissblatt-Art wächst strauchförmig und wird etwa 2 Meter hoch. Die rahmweißen Blüten duften stark und sind ab Dezember bis in den April zu sehen.

Lonicera x purpursii (Winter-Heckenkirsche)

Mahonia bealei (Beals Mahonie)

Ein von Dezember bis April hellgelb blühender immergrüner Strauch, der etwa 2 Meter hoch wird.

Mahonia bealei (Beals Mahonie)
Mahonia media ‚Winter Sun‘

Prunus subhirtella ‚Autumnalis‘ (Winterkirsche)

Die Winterkirsche wird etwa 5 Meter hoch und ist als Baum oder Strauch erhältlich. Von November bis April erscheinen die in Büscheln stehenden weiß bis rosa gefärbten Blüten.

Prunus subhirtella ‚Autumnalis‘ (Winterkirsche)

Viburnum x bodnantense ‚Dawn‘ (Winterschneeball)

Ein bemerkenswert schöner Vorfrühlingsblüher, dessen erste Knospen sich bereits im November/Dezember öffnen. Die restlichen Blüten, die übrigens stark duften, erfreuen uns dann im März. Eine Wuchshöhe von 2 bis 3 Meter kann erreicht werden.

Viburnum x bodnantense ‚Dawn‘ (Winterschneeball)

Es gibt auch eine Zwergform (Viburnum farreri ‚Nanum‘), die nur 1 Meter hoch wird.

Viburnum farreri ‚Nanum‘