Der Garten am Wasserfall

Der Garten am Wasserfall ist einer der größten Mustergärten der Baumschule Langhirt. Er wurde 2009 angelegt und ist etwa 500 Quadratmeter groß.

Ein Wasserfall aus Lavasteinen, sowie Heckenbänder die den Garten in verschiedene Räume unterteilen, sind die Hauptelemente der Anlage.

Des Weiteren findet man hier eine Sammlung kleinkroniger Bäume, einige besondere Ziersträucher, sowie eine geschickte Staudenauswahl, die uns das ganze Jahr über mit Blüten erfreut.

Durch den Garten führt ein Rundweg, über den auch der Senkgarten, der Heidegarten, der Teichgarten sowie der Waldgarten zu erreichen ist.

Der Wasserfall, ein Jahr nach der Fertigstellung des Gartens
Der Wasserfall, ein Jahr nach der Fertigstellung des Gartens

14916212434_86990c2983_k

15536994595_ee2b35509b_k

In der Lavagrotte hat sich Hirschzungenfarn (Phyllitis scolopendrium) angesiedelt.
In der Lavagrotte hat sich Hirschzungenfarn (Phyllitis scolopendrium) angesiedelt.
Heckenbänder aus Teufelsstrauch (Physocarpus opulifolius 'Diabolo'), Gelbe Zwergspiere (Spiraea 'Golden Princess') und Korkflügelstrauch (Euonymus alatus)
Heckenbänder aus Teufelsstrauch (Physocarpus opulifolius ‚Diabolo‘), Gelbe Zwergspiere (Spiraea ‚Golden Princess‘) und Korkflügelstrauch (Euonymus alatus)
Zwei gegenüberstehende Haselnusssträucher (Corylus avellana) wurden oben zusammengebunden und bilden so einen Torbogen.
Zwei gegenüberstehende Haselnusssträucher (Corylus avellana) wurden oben zusammengebunden und bilden so einen Torbogen.
Hänge Sumpfzypresse (Taxodium distichum 'Cascade Falls') im Oktober
Hänge Sumpfzypresse (Taxodium distichum ‚Cascade Falls‘) im Oktober
Eine Hecke aus Amberbäumen (Liquidambar styraciflua) mit beginnender Herbstfärbung
Eine Hecke aus Amberbäumen (Liquidambar styraciflua) mit beginnender Herbstfärbung
Korkflügelstrauch-Hecke (Euonymus alatus) im Herbst
Korkflügelstrauch-Hecke (Euonymus alatus) im Herbst
Herbstfärbung eines roten Schlitzahorns (Acer palmatum 'Garnet')
Herbstfärbung eines roten Schlitzahorns (Acer palmatum ‚Garnet‘), im Hintergrund ein mächtiges Chinaschilf (Miscanthus)
Strauch-Rosskastanie (Aesculus parviflora) im Oktober
Strauch-Rosskastanie (Aesculus parviflora) im Oktober
Die Teufelsstrauch-Hecke (Physocarpus opulifolius 'Diabolo') im Winter
Die Teufelsstrauch-Hecke (Physocarpus opulifolius ‚Diabolo‘) im Winter
Beals Mahonie (Mahonia bealei)
Beals Mahonie (Mahonia bealei)
Krokusse im März
Krokusse im März
Osterglocken (Narcissus) im April
Osterglocken (Narcissus) im April
Osterglocken (Narcissus) und Traubenhyazinthen (Muscari)
Osterglocken (Narcissus) und Traubenhyazinthen (Muscari)
Zierapfel (Malus 'Tina')
Zierapfel (Malus ‚Tina‘) als Hochstamm
Zierapfel (Malus 'Tina')
Zierapfel (Malus ‚Tina‘)
Prunkspiere (Exochorda macrantha 'The Bride')
Prunkspiere (Exochorda macrantha ‚The Bride‘)
Tulpenblüte im Mai
Tulpenblüte im Mai
Tulpenblüte im Mai
Tulpenblüte im Mai
Tulpenblüte im Mai
Tulpenblüte im Mai
Roter Fächerahorn (Acer palmatum 'Atropurpureum')
Roter Fächerahorn (Acer palmatum ‚Atropurpureum‘)
Niedrige Fiederspiere (Sorbaria sorbifolia 'Sem')
Niedrige Fiederspiere (Sorbaria sorbifolia ‚Sem‘)
Maiblumenstrauch (Deutzia gracilis)
Maiblumenstrauch (Deutzia gracilis)
Pfirsichblättrige Glockenblume (Campanula persicifolia)
Pfirsichblättrige Glockenblume (Campanula persicifolia)
Dreiblattspiere (Gillenia trifoliata)
Dreiblattspiere (Gillenia trifoliata)
Berberis thunbergii 'Pow Wow'
Berberis thunbergii ‚Pow Wow‘
Gelbe Zwergspiere (Spiraea 'Golden Princess')
Gelbe Zwergspiere (Spiraea ‚Golden Princess‘) als niedriges Heckenband
Brandkraut (Phlomis russeliana)
Brandkraut (Phlomis russeliana)
Goldfelberich (Lysimachia punctata)
Goldfelberich (Lysimachia punctata)
Bergknöterich (Aconogonon speciosum)
Bergknöterich (Aconogonon speciosum) und Schneemarbel (Luzula nivea)
Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum (Karl Förster)
Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum (Karl Förster)
Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea)
Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea)
Sonnenbraut (Helenium)
Sonnenbraut (Helenium)

Der Garten kann während der Öffnungszeiten der Baumschule besichtigt werden.

Text und Fotos: Bastian Langhirt